Folge GenialeWelt.com

GenialeWelt.com

Er sprayt 30 ungelöschte Hass-Tweets vor die deutsche Twitter-Zentrale in Hamburg

Er sprayt 30 ungelöschte Hass-Tweets vor die deutsche Twitter-Zentrale in Hamburg

“Lass mal wieder zusammen Juden vergasen”, “Kriminelles Afro-Pack kastrieren” oder “Schwule raus nach Auschwitz”, das sind nur ein paar der rassistischen Hasskommentare, die wir täglich auf Plattformen, wie Twitter und Facebook zu lesen bekommen. Der in Berlin lebende Schriftsteller und Satiriker Shahak Shapira hat in den letzten Monaten über 300 solcher Hass-Tweets an Twitter gemeldet, aber kaum einer davon wurde gelöscht. Lediglich neun mal reagierte der Kurznachrichtendienst auf die gemeldeten Tweets – der Rest wurde rigoros ignoriert. Laut Twitter läge kein Verstoß gegen die Konzern-Richtlinien vor – unfassbar!

Das ließ der israelisch-deutsche Satiriker nicht auf sich sitzen und holte zum Gegenangriff aus. Er machte sich auf den Weg zur Twitter-Zentrale nach Hamburg, wo er über Nacht 30 nicht gelöschte Hass-Tweets – inklusive Twitternamen – mit Kreidespray auf den Gehweg sprühte.

“Wenn Twitter mich zwingt, diese Dinge zu sehen, dann muss Twitter sie auch zu sehen bekommen. – Shahak Shapira”

Mit dieser drastischen Aktion wollte Shapira ein Zeichen setzten und gegen die Löschpolitik des US-Konzerns protestieren. Unter dem Hashtag #heytwitter postete er sein Video auf Twitter und die Reaktionen darauf sind unglaublich!

Weiterlesen

Mehr Social Media

Die neuesten Beiträge
/ Free WordPress Plugins and WordPress Themes by Silicon Themes. Join us right now!
 OBEN